/, Edel Grass Sports, Unkategorisiert/Eröffnung einer Recyclingfabrik für die hochwertige Recyclingkreislauf-Verarbeitung von Kunstrasen

Eröffnung einer Recyclingfabrik für die hochwertige Recyclingkreislauf-Verarbeitung von Kunstrasen

Eröffnung einer Recyclingfabrik für die hochwertige Recyclingkreislauf-Verarbeitung von Kunstrasen

In der dritten Januarwoche erhielten Sie von uns die Mitteilung, dass die großen Kunstrasen-Lieferanten und -Unternehmer in den Niederlanden die Alliantie van samenwerkende kunstgrasleveranciers en -aannemers (Allianz kooperierender Kunstrasen-Lieferanten und ­Unternehmer) gegründet haben. Mit diesem Schreiben informieren wir Sie über die wichtigen Schritte, die seither in Richtung auf die Eröffnung einer Recyclingfabrik für die hochwertige Recyclingkreislauf-Verarbeitung von Kunstrasen getan wurden.

Gegenwärtig arbeiten wir an folgenden Schritten:

  1. Kunstrasen-Annahme Saison 2019
  2. Bau einer Recyclingfabrik

 

  1. Kunstrasen-Annahme Saison 2019

Notanlage in Hoorn sofort offen

Da es in den Niederlanden derzeit eine große Nachfrage nach einem Partner besteht, der Kunstrasen auf verantwortungsbewusste Weise annehmen kann, bietet die Allianz ab sofort eine provisorische Notanlage für Annahme und Lagerung. Mit dieser Anlage am Standort Schelphoek in Hoorn bieten wir eine unmittelbare Lösung für die vielen Parteien in den Niederlanden, die gegenwärtig nicht über Annahmemöglichkeiten für alten Kunstrasen verfügen. Dies geschient natürlich im Rahmen der Garantie und der Sicherstellung einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Verarbeitung. Die Anlage in Hoorn ist ein Standort für diese Materialannahme mit allen erforderlichen Genehmigungen.

Interessieren Sie sich für die unmittelbare Annahme und Lagerung von Kunstrasen in Hoorn? Dann setzen Sie sich bitte mit der Allianz in Verbindung über info@kunstgrasalliantie.nl.

Kontrollierte provisorische Lagereinrichtung an zentraler Stelle in Amsterdam

Ergänzend zu der Notanlage erwartet die Allianz, in Kürze eine Einrichtung für die kontrollierte provisorische Lagerung von Kunstrasen eröffnen zu können. Der ins Auge gefasste Standort liegt im Westelijk Havengebied (Westlichen Hafengebiet) van Amsterdam. Das Genehmigungsverfahren – welches in enger Absprache mit dem Amsterdamer Hafenbetrieb, der Kommune Amsterdam und dem Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft (Ministerie van Infrastructuur en Waterstaat) durchlaufen wird – befindet sich in der Abschlussphase. So erwarten wir, kurzfristig eine sichere Materialannahme an einem provisorischen Standort garantieren zu können, der alle Richtlinien und Kriterien erfüllt. Die Allianz sorgt damit auch für eine verantwortungsvolle Annahme von Kunstrasenmatten noch vor Eröffnung der auf Dauer ausgelegten Recyclingfabrik.

  1. Bau und Eröffnung der Fabrik

Parallel zu den Genehmigungen für den provisorischen Standort arbeiten wir in enger Absprache mit den oben genannten Parteien an den Genehmigungen für den endgültigen Standort der Recyclingfabrik. Der geplante Standort liegt am Santoriniweg im Amsterdamer Hafengebiet: mitten im sogenannten ‚Recyclingkreislauf-Cluster‘, worin verschiedene Recycingkreislauf-Betriebe aktiv sind. Die Entstehung der Fabrik knüpft nahtlos an die Recycingkreislauf-Ambitionen des Amsterdamer Hafenbetriebs, der Kommune Amsterdam und der Landesbehörden an. Ferner setzt die Allianz auf diesen Standort wegen der zentralen Lage und guten Erreichbarkeit – auch per Schiff.

Die Recyclingfabrik steht bald unter gleichen Bedingungen für jeden Lieferanten, Auftragnehmer und Auftraggeber in den Niederlanden zur Verfügung. Auftraggeber können über ihren Auftragnehmer und/oder Lieferanten den Kunstrasen bei der Allianz annehmen und verarbeiten lassen oder, wenn gewünscht, auch direkt die Kunstrasenplätze anbieten. Die Recyclingfabrik bietet nach Eröffnung ausreichend Kapazität für alle Kunstrasen-Sportplätze, die in den Niederlanden jährlich erneuert werden.

Sobald die Genehmigung erteilt ist, beginnen wir sofort mit Bau und Einrichtung der Recyclingfabrik, die den Namen GBN Artificial Grass Recycling erhält. Über den weiteren Fortgang dieses Prozesses werden wir Sie ausführlich auf dem Laufenden halten. Die Allianz möchte nochmals hervorheben, dass die Annahme von altem Kunstrasen ab sofort möglich ist: jetzt bereits bei der Notanlage in Hoorn und gemäß der Erwartung kurzfristig am provisorischen Standort in Amsterdam.

Mit Fragen oder Anmerkungen wenden Sie sich bitte an die E-Mail-Adresse info@kunstgrasalliantie.nl.

Im Namen der Kunstrasen-Allianz, herzliche Grüße

 

By | 2019-02-19T13:51:04+02:00 Februar 19th, 2019|Edel Grass Landscaping, Edel Grass Sports, Unkategorisiert|Kommentare deaktiviert für Eröffnung einer Recyclingfabrik für die hochwertige Recyclingkreislauf-Verarbeitung von Kunstrasen

About the Author: